In Zukunft klimaneutral

Drei im Einsatz befindliche Gas–LKW Mercedes Benz Econic 1828 NGT bewähren sich.

Es sind inzwischen über 250 000 gefahrene „Gas–Kilometer“, die wir auf unserem Konto zur Klimaneutralität verbuchen können.
Die neuen von uns eingesetzten Sammel-LKW haben als Folge der verwendeten Antriebstechnik keine Schadstoffemissionen mehr. Sie bewegen sich klimaneutral im Strassenverkehr.
Bewährt hat sich auch die Zusammenarbeit mit der Thüga Energie auf unserem Firmengelände. Seit 2010 wird das von der BRV produzierte Biogas durch die Thüga vor Ort aufbereitet und ins öffentliche Erdgasnetz eingespeist.

Damit kommt das selbst produzierte Biogas auch in den neuen Fahrzeugen zum Einsatz.

Wir können eine durchweg positive Bilanz verzeichnen.

Der Gasantrieb arbeitet im Sommer wie im Winter zuverlässig und steht dem Dieselbetrieb in Nichts nach.

Mit einer Reichweite von fast 500 Kilometern pro Gasfüllung lässt es sich im Regionalverkehr gut arbeiten. Bei der Erfassung von Speiseresten, die in unserer Anlage in Energie gewandelt werden, arbeiten wir umweltfreundlich. Energiegewinnung statt Müllverbrennung. Aktive CO2 Reduktion.

Unsere neuartigen Gasfahrzeuge tragen wesentlich dazu bei.

Mit diesem Schritt wollen wir unser Engagement für eine notwendige, zukunftsorientierte, regenerative und saubere Energiepolitik betonen.

Lassen Sie sich anstecken, beauftragen Sie die BRV GmbH mit der Entsorgung der bei Ihnen anfallenden Speisereste. Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag zur Reduzierung von Schadstoffemissionen.

Als Kunde der BRV verbessern Sie Ihre Ökobilanz. Die bei Ihnen anfallenden Speisereste oder Lebensmittelabfälle werden zuverlässig Woche für Woche, oder nach Absprache durch die BRV entsorgt.

Wir verwerten alles was auf den Tisch ... kam

Speisereste

Speisereste in loser Form fallen meist in der Gastrobranche an. Sie werden in speziell dafür vorgesehenen Behältern gesammelt und durch die BRV regelmäßig entsorgt. Nach entsprechender Aufbereitung dienen sie der Gasproduktion und Stromgewinnung. 

Überlagerte Lebensmittel

 ... verpackt oder unverpackt sind Lebensmittel aus dem Handel oder der Produktion, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Sie dürfen nicht mehr zur Auslieferung gebracht werden und müssen durch die BRV entsorgt werden.

Havarieware

Fehlproduktionen aus der Lebensmittel-industrie, die beispielsweise aufgrund einer Verschmutzung, Lagerschäden, oder einer nicht genehmigten Freigabe einer Kontrollbehörde vorschriftsmäßig entsorgt und verwertet werden müssen. 

20 Jahre Erfahrung mit regenerativen Energien

  • Biogaserzeugung
  • Aufbereitung und Verstromung
  • Verwertung von Speiseresten, Lebensmittelabfällen und Havarieware aus biologischer Produktion

Seit 2003 gilt ein durch die EU verordnetes Verfütterungsverbot von Speiseresten an Tiere. Trotzdem fallen in der Gastronomie, der Lebensmittelproduktion, im Einzelhandel, der Hotellerie und der Großgastronomie nach wie vor große Mengen Speisereste an. Der Bundesverband Nahrungsmittel (BNS) schätzt die Gesamtmenge allein in Deutschland auf zwei Millionen Tonnen. 

Die BRV - Biologische – Reststoff – Verwertung GmbH verwertet einen Teil davon im südlichen Deutschland. Die anfallenden Lebensmittel müssen ordnungsgemäß erfasst, aufbereitet und hygienisch und sicher zu Biogas verwertet werden. Transparenz und Rückverfolgbarkeit müssen dabei zu jeder Zeit gewährleistet sein. Jahr für Jahr, nunmehr schon seit 20 Jahren, garantiert die BRV eine saubere Entsorgung und umweltfreundliche Verwertung der eingesammelten Restprodukte. Dabei wird die Stromerzeugung durch Biogas schon seit ebenso langer Zeit praktiziert.

Die BRV hat “grüne Energie” schon seit 20 Jahren nicht nur auf der Agenda,
sondern praktiziert Sie!

Kontakt

BRV Biologische Reststoff Verwertung GmbH
Brenters 1
D-88353 Kißlegg

Tel.: 07563 - 92475
Fax: 07563 - 92476

E-Mail:
kontakt at rupp-brv dot de